Sanitätsdienst

Bei öffentlichen, großen Veranstaltungen, wie etwa Open-Air-Konzerten oder Fußballspielen, wird die medizinische Versorgung durch den Sanitätsdienst des ASB übernommen.

Wenn bei größeren Veranstaltungen viele Menschen zusammen kommen, besteht ein größeres Unfall-Risiko. Oft würde es auch zu lange dauern, bis der normale Rettungsdienst zur Hilfe kommt. Damit die Besucherinnen und Besucher auch im Notfall gut versorgt sind, übernimmt der Sanitätsdienst des ASB die medizinische Erstversorgung.

In eigens eingerichteten Sanitätsstationen kümmern sich die ehrenamtlichen Sanitäter des ASB um die Versorgung von leicht verletzten oder erkrankten Menschen. Für den Transport von schwerer Verletzten steht ein Rettungswagen bereit: Falls eine Weiterbehandlung erforderlich ist, übernimmt der Sanitätsdienst des ASB auch den Transport in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Anzahl der Helferinnen und Helfer, sowie ihr Ausbildungsgrad richten sich immer nach der Besucheranzahl und dem Gefahrenpotential – die meisten der ehrenamtlichen ASB-Helfer im Sanitätsdienst haben eine Sanitätsdienstausbildung absolviert.