Erläuterung der Tätigkeiten des ASB Bayern im Podcast Format
Der Podcast des ASB Bayern

Abenteuer Gelb-Rot

Ist die Arbeit im sozialen Bereich mehr als nur ein Job? Welche schönen, spannenden, traurigen oder bewegenden Momente erlebt man beim Arbeiter-Samariter-Bund in Bayern? Was motiviert Menschen, sich hier zu engagieren? Ziel des Formats ist es, Menschen und ihre gelb-roten Geschichten vorzustellen. Der Podcast ist bei allen gängigen Plattformen (Spotify, Apple Podcasts, Amazon & Co.) abrufbar.


2D047350-A166-438E-ADFF-EC424F4753E3_1_201_a.jpegVon „in den Finger getackert“ bis hin zum gebrochenen Arm – im Schulalltag gibt es viele Situationen, in denen Erste Hilfe geleistet werden muss. Umso besser, wenn ein Schulsanitätsdienst zur Verfügung steht. Genau um dieses Thema geht es in der aktuellen Folge von „Abenteuer Gelb-Rot“, dem Podcast des ASB Bayern. Nicolai von Heyking (rechts) und David Hein vom ASB Coburg sprechen mit Carolin Rajczyk, die neu in unserem Moderatorenteam ist, über ihre Abenteuer und Erfahrungen. Denn das ASB-Motto „Wir helfen hier und jetzt“ kommt Tag für Tag auch an vielen bayerischen Schulen zum Tragen. Wie immer gilt: Reinhören lohnt sich!

jetzt Folge 13 anhören


Podcast Folge 12 - klein.JPGIn Deutschland gibt es rund 11.700 vollstationäre Alten- und Pflegeheime, in denen rund 915.000 Plätze zur Pflege angeboten werden. Doch was bedeutet eigentlich die Tätigkeit in einem Pflegeheim? Darüber spricht Kim Naujoks mit Ute Kreutzer vom ASB Kronach. Wir erhalten einen spannenden Einblick in die Arbeit mit Menschen, die auf Pflege angewiesen sind. Was hiermit ein Flaschengeist zu tun hat und wie sich Wertschätzung ausdrücken kann, das erfahrt ihr in unserer zwölften Folge von Abenteuer Gelb-Rot, dem Podcast des ASB Bayern.

jetzt Folge 12 anhören


Bild 6.jpeg749 Kilometer liegen zwischen Auerbach (Oberpfalz) und Humenné (Slowakei). Die Arbeitsplätze von Nina Brunner und Carina Knobloch (Mitte) liegen also denkbar weit auseinander. Doch die Samariterinnen eint dasselbe Ziel: Beide arbeiten mit viel Herzblut für das Wohlergehen von Geflüchteten aus der Ukraine. Im Podcast sprechen sie mit Moritz Wohlrab über die Herausforderungen, die diese Arbeit mit sich bringt. So berichtet Nina Brunner darüber, was es mit den Geflüchteten macht, dass sich unweit von Auerbach der US-Truppenübungsplatz Grafenwöhr befindet – und Flug- und Schießübungen allgegenwärtig sind. Der ASB begrüßt die Menschen auf Plakaten mit den Worten ми з тобою серцем – auf Deutsch: Wir sind im Herzen bei euch.

jetzt Folge 11 anhören

BCBD2336-0B93-499A-BF03-29088285C98C_1_201_a.jpeg75E5903D-7C29-459A-A2CD-A1BA038B0CE2_1_201_a.jpegIn den letzten Jahrzehnten hat sich vieles verändert – auch der Rettungsdienst. Wir nehmen euch in unserer neuesten Folge mit auf eine Zeitreise. Jutta Kornel vom ASB Nürnberg-Fürth und Klaus Kollenberger (links) vom ASB München/Oberbayern können aus eigener Erfahrung erzählen, wie Rettungsdienst vor über 40 Jahren funktionierte und was sich seitdem alles verändert hat. Aus dem Leben des seinerzeit jüngsten hauptamtlichen Mitarbeiters im Bereich München und der ersten Rettungssanitäterin in Nürnbergs. (Moderation: Kim Naujoks)
 

BE964D61-E1A0-4A71-9656-01B0B07F4AE2_1_201_a.jpeg323B0764-04E7-4566-98B2-35D614C56AAC_1_201_a.jpegIn welcher Form werden Kinder mit Behinderung in Kindergärten und Schulen von Schulbegleiter*innen unterstützt? Welche Eigenschaften müssen Schulbegleiter*innen für den Job unbedingt mitbringen? Und was hat das alles mit der Skater-Ikone Tony Hawk zu tun? Antworten auf Fragen wie diese beinhaltet die neueste Ausgabe unseres Podcasts "Abenteuer Gelb-Rot". Johannes Vogtherr (links), Leiter der Abteilung Schulbegleitung beim ASB Würzburg-Mainfranken und Schulbegleiter Kai Puchmüller haben sich den Fragen des Moderators Moritz Wohlrab gestellt.  

jetzt Folge 9 anhören

F1972E35-3D35-4166-B4BB-F1AC0F617229_1_201_a.jpegD32CF320-89F3-40B2-96F5-03EC1103F70A_1_201_a.jpegWie viele kleine Zahnrädchen greifen ineinander, wenn es darum geht, einem schwerstkranken Menschen einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen? Beim ASB-Wünschewagen wird nicht gezählt. Da wird gemacht! Und dann ist es auch nicht wichtig, ob es einer der drei Wünschewagen vom ASB Bayern ist – also Allgäu/Schwaben, München/Oberbayern oder Franken/Oberpfalz – oder einer aus den 15 anderen deutschen ASB-Landesverbänden. Was zählt, das ist der Wunsch des Fahrgasts. 

Die Moderation der Folge liegt bei Andrea Bänker. Sie spricht mit der Wunscherfüllerin Bettina Stübner aus München (im gemeinsamen Bild rechts) und der Spenderin Ridda Axmann aus dem Fränkischen, die zur Angehörigen eines Fahrgasts wurde. Sonja Hujo als Koordinatorin des Wünschewagens Allgäu/Schwaben berichtet, was Wunscherfüllen mit Staffellauf zu tun hat. Ein Höhepunkt dieser Folge: Der Mitschnitt einer Zaubershow, die ein achtjähriger schwerkranker Junge im Saarland genießen durfte. 

jetzt Folge 8 anhören

DSCF1627 2.jpgDSCF1611 2.jpgWie kommt es, dass eine Sat1-Moderatorin und Weltmeisterin im Vollkontakt-Kickboxen Rettungshundeführerin beim ASB München/Oberbayern ist? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Hunden bei der Suche nach Menschen? Welchen Einfluss hat das Wetter bei solchen Einsätzen? Von Erlebnissen aus dem Einsatzgeschehen, über einen kurzen Ausflug in die Entstehungsgeschichte der Suchhunde, bis hin zur Frage, wie sich Einsätze im ländlichen Bereich vom Geschehen in einer Millionenstadt unterscheiden. All das und noch viel mehr wird in unserer Podcast-Folge 7 beantwortet.

Dr. Christine Theiss – ehrenamtliche Rettungshundeführerin und Mitglied des ASB-Bundesvorstands – berichtet im Gespräch mit Kim-Soeren Naujoks über ihr besonderes Verhältnis zu Hunden, warum ihr dieses Einsatzgebiet so viel Spaß macht und wie auf wundersame Weise der Geburtstagskuchen für ihr Kind verschwand.

jetzt Folge 7 anhören

DSCF1573.JPGDSCF1541 (1).JPGKühe, Schellengeläut, grüne Wiesen – das liest sich wie ein Touristenführer. Und doch trifft dies genau auf die Umgebung der „Tagespflege Birkenmoos“ des ASB Allgäu zu. Diese befindet sich nämlich auf einem ehemaligen Bauernhof. Die Tagespflege schließt eine Lücke zwischen stationärer und ambulanter Pflege: Hier in Rettenberg werden Seniorinnen und Senioren tagsüber professionell betreut. Gerade an Demenz erkrankte Menschen erfahren hier liebevolle Ansprache und Bestätigung, um sich nicht völlig in ihrer eigenen kleinen Welt zu verlieren.
 
Uwe Kuchinke und David Lässig (links) vom ASB Allgäu sprechen mit Moderator Moritz Wohlrab über diesen ganz besonderen Bauernhof – und auch über Anarchie, Excel-Nöte und irisch-schottischen Folk.
 

jetzt Folge 6 anhören

DSCF1464.JPGDSCF1452.JPGFSJ und BFD. Sechs Großbuchstaben, die für ein bedeutsames Angebot des ASB in Bayern stehen – nämlich für das Freiwillige Soziale Jahr und für den Bundesfreiwilligendienst. Junge Menschen, die einen dieser Freiwilligendienste absolvieren, können dabei ihre Fähigkeiten im sozialen Bereich entdecken, sich beruflich orientieren und einfach eine richtig gute Zeit in netter Gesellschaft haben.
 
Lea Gräul hat ein FSJ in einem Augsburger ASB-Kindergarten geleistet. Björn Holm-Seelow koordiniert zusammen mit einer Kollegin den Bereich Freiwilligendienste beim ASB Bayern. Im Gespräch mit Moderator Moritz Wohlrab berichten sie über ihre Erfahrungen – und lüften auch das Geheimnis, was das alles mit Online-Escape-Rooms zu tun hat. 
 

jetzt Folge 5 anhören

F7AC7D57-7A1E-4CA6-82C0-D7DB0849E8A0_1_201_a.jpegB4F55881-3689-482B-905B-FA9A27D417DD_1_201_a.jpegSchon mal 5000 Mahlzeiten am Tag zubereitet? Und das über mehrere Tage hinweg? In einer zerstörten Infrastruktur, ohne Trinkwasser aus der Leitung oder Strom aus der Steckdose zur Verfügung zu haben? Unter anderem darüber berichten uns Andreas Brunner (rechts im linken Bild, ASB Jura) und Erich Matthis (links im linken Bild, ASB Bad Windsheim) in der neuesten Ausgabe unseres Podcasts. Packend und gleichermaßen humorvoll berichten die beiden über die Herausforderungen, aber auch über die schönen Seiten, welche diese Tätigkeit im Katastrophenschutz mit sich bringt. Zusammen mit dem Moderator Kim Naujoks (rechts) erfahren wir Spannendes und Bewegendes aus den Einsätzen der Feldküchen bei der Fluthilfe in Ahrweiler, bei Terroranschlägen und Schneekatastrophen. Und nicht zuletzt wurde auch das Geheimnis um die "Gulaschkanone" gelüftet.

jetzt Folge 4 anhören

86E4D100-A5A6-4E42-8062-DC0C46ED8DCC_1_105_c.jpeg080E634B-09D8-4954-B926-62ABEDFB140B_1_105_c.jpegImpfzentrum und Testzentrum – zwei Begriffe, die man vor der Corona-Pandemie gar nicht gekannt hatte, sind mittlerweile fest in unserem Wortschatz integriert. Aber wie betreibt man etwas, dass es bis dato noch gar nicht gegeben hat? Vor welchen Herausforderungen steht man beim täglichen Dienstbetrieb? Was motiviert dazu, sich dieser Aufgabe anzunehmen? Und was für Überlegungen gibt es für die kommenden Monate? In der dritten Folge unseres Podcasts erzählen Lukas Hänsch (links) und Sebastian Weiß vom ASB Forchheim über Ihre Erlebnisse während der letzten zwölf Monate. Sie leiten das Impf- sowie das Testzentrum, welche für die Stadt und den Landkreis Forchheim zuständig sind. Die Moderation der Folge hat Caterina Hertweck übernommen.

jetzt Folge 3 anhören

MicrosoftTeams-image (4).pngVom Flüchtling zur …! Welchen sehnlichen Berufswunsch Marina Denisenko (Foto links) sich selbst erfüllt hat, erfahrt ihr in der zweiten Folge unseres Podcasts. Die Ukrainerin berichtet zudem darüber, weshalb sie sich gemeinsam mit ihren Kindern im Jahr 2014 zur Flucht aus ihrem Heimatland entschlossen hat. Die stellvertretende ASB-Landesgeschäftsführerin Nadine Naujoks (Foto rechts) hat Marina in den letzten Jahren intensiv begleitet und gefördert. „Die innere Einstellung hat bei Marina immer gepasst. Sie kann Empathie empfinden, das ist das Wichtigste. Alle notwendigen Fertigkeiten und Fähigkeiten kann man im nächsten Schritt erlernen.“ (Moderation: Moritz Wohlrab)

jetzt Folge 2 anhören


Moritz Wohlrab.jpegKim-Soeren Naujoks.jpegWarum "Abenteuer Gelb-Rot"? Nach einer kurzen Einführung in den neuen Podcast der bayerischen Samariter widmet sich die erste Folge dem Thema Auslandshilfe: Moritz Wohlrab (Foto rechts), der Leiter der Abteilung Kommunikation beim Landesverband, berichtet dabei über die ASB-Hilfsprojekte für ehemalige NS-Zwangsarbeiter in der Ukraine sowie für Sozialwaisen in Rumänien. Moderator Kim-Soeren Naujoks (Foto links) befragt ihn zudem über dessen frühere Einsätze für das Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ in Katastrophengebieten: So besuchte Wohlrab das japanische Fukushima unmittelbar nach dem dortigen Reaktorunglück, reiste in das unter Militärherrschaft stehende Myanmar nach einem schweren Zyklon, und nach Bosnien-Herzegowina während eines Hochwassers – und musste dabei auf möglicherweise angeschwemmte Landminen aus Kriegszeiten achten.

jetzt Folge 1 anhören